Termine

Vorsprache in der Ordination

Kommen Sie PÜNKTLICH und nur MIT TERMIN in unsere Ordination! Wenn Sie früher dran sind, bitte warten Sie im Auto. Wir wollen die Wartezeit in der Ordination so kurz wie möglich halten und Sie bestenfalls SOFORT in einen Behandlungsraum setzen.

Aufgrund des Terminsystems treffen Sie auf keinen anderen wartenden Patienten in der Ordination, wenn Sie sich an alle Verhaltensregeln halten. Wir arbeiten ausschließlich mit Mundmasken und Handschuhen und desinfizieren nach jedem Patienten.

Termin in der PANDEMIE SPRECHSTUNDE bei:
Fieber, Husten, Schnupfen, Ohrenschmerzen bei Schnupfen, Halsschmerzen, Magen-/Darminfektionen, Atemnot – KEINE CORONA INFEKTIONEN!

Normaler Arzttermin:
NOTFÄLLE (kurzer Anruf reicht, damit wir den Notfallraum vorbereiten können)
zB Impfen (Impfhonorar € 10,00 oder Impfgutscheinheft), Harnwegsinfekte, Schmerzen aller Art, psychiatrische Beschwerden (Angstzustände, Depressionen, Schlafstörungen), Ausschläge sämtlicher Art, Kinderkrankheiten, Befundbesprechung, ärztliche Beratung/Konsultationen, Interne Untersuchung in der Schwangerschaft

Mutter-Kind-Pass Termine:
NUR für GESUNDE Kinder! Das heißt, Ihr Kind darf KEIN Fieber, Husten, Schnupfen, Ohrenschmerzen bei Schnupfen, Atemnot, Halsschmerzen, Gliederschmerzen, Durchfall, Erbrechen,… haben!

Blutentnahme:
bei routinemäßigen Kontrollen bei chronischen Erkrankungen, oGTT (Zuckerbelastungstest) in der Schwangerschaft bitte 3 Termine mit 1 Std Abstand einbuchen, INR (Messung der Blutgerinnung bei Blutverdünnung)

Naht- und Wundversorgung:
bei Naht- und Klammerlentfernung, chronischen Wunden, Kompressionsverbänden,…

 

Krankmeldungen

Wir, sowie viele andere Ärzte, stellen KEINE Krankmeldungen am Telefon aus! Sie MÜSSEN persönlich vorsprechen, denn ein Arzt muss eine Diagnose und die weitere medizinische Behandlung für Ihr Genesen festlegen. Beachten Sie dabei die verschiedenen Sprechstunden entsprechend Ihrer Symptome!
Unbehandelte Erkrankungen können zu Ihrem Ableben führen! Wir datieren selbstverständlich auch Krankenstände zurück, wenn dies gerechtfertigt ist oder Sie an den ersten beiden Krankenstandstagen keinen Termin ergattern konnten. Es werden auch KEINE Telefonate an den Arzt weiterverbunden!

Auszug aus der Weisung der Ärztekammer OÖ:

1. AU-Meldung (Arbeitsunfähigkeitsmeldung = Krankmeldung)
Wir dürfen aus aktuellem Anlass darauf hinweisen, dass eine AU-Meldung nur möglich ist, wenn der Patient tatsächlich erkrankt ist. Eine AU-Meldung für nicht erkrankte Risikopatienten (etwa auf Wunsch des Arbeitgebers) ist rechtlich nicht zulässig.

Hausbesuche

Wir reduzieren ebenfalls Hausbesuche auf ein absolutes Minimum (Sterbebegleitung).

Wir bitten um Verständnis, dass wir derzeit niemanden die Hand zur Begrüßung reichen!

Termin JETZT BUCHEN

 

Ihre Daten werden an keine Dritten weitergegeben –
die Terminvereinbarung ist direkt gekoppelt mit unserem Ordinationsprogramm (Tomedo von Zollsoft)!